EALA
Aktivitäten
Der Freiheit entgegen
Home > Aktivitäten > Wassersport

Wassersport am Gardasee

Das Element Wasser erleben

Windsurfing, Segeln und Kitesurfing zählen zu den beliebtesten Arten von Wassersport am Gardasee. Dank des regelmäßig starken Winds im nördlichen Teil des Gardasees herrschen exzellente Bedingungen, um diese Disziplinen zu erlernen oder an der eigenen Technik zu feilen. Verschiedene Schulen und spezialisierte Zentren bieten Kurse für Anfänger und Könner sowie die Möglichkeit, die notwendige Ausrüstung auszuleihen.

Mehr lesen

Windsurfen am Gardasee

Nur 15 Kilometer von Limone sul Garda und EALA entfernt liegt Torbole, Windsurf-Zentrum am Gardasee par excellence. Hier befinden sich frei zugängliche und mit Liegestühlen und Sonnenschirmen ausgestattete Strände, Windsurf-Schulen mit Ausrüstungsverleih und der Circolo Surf Torbole, der 1979 gegründet wurde.

Mit dem Boot unterwegs

In verschiedenen Orten rund um den Gardasee befinden sich Zentren für den Verleih von Segelbooten. Man kann entweder die Dienste eines Skippers in Anspruch nehmen, der Interessierte bei halb- oder eintägigen Segeltouren begleitet, oder das Boot allein ausleihen. Die zahlreichen Segelschulen am Gardasee bieten verschiedene Kurse für Erwachsene und Kinder an. Außerdem stehen in den spezialisierten Zentren verschiedene Motorboote zum Verleih, mit oder ohne Bootsführerschein.

Kitesurfen am Gardasee

Diese Sportdisziplin ist am Ende der Neunziger Jahre als Alternative zum Windsurfen entstanden und nutzt die Kraft des Windes mithilfe eines speziellen Lenkdrachens. Dank der regelmäßigen Winde im nördlichen Bereich des Sees hat sich dieser Sport auch auf dem Gardasee verbreitet. Kitesurfen ist weder besonders schwierig, noch besonders gefährlich. Wer es erlernen möchte, ist allerdings gut beraten, sich an eine der Kitesurfing-Schulen mit qualifizierten Lehrern zu wenden.