EALA
Aktivitäten
Der Freiheit entgegen
Home > Aktivitäten > Limone sul Garda

Urlaub am Gardasee in Limone – die Umgebung erleben

Ein faszinierender, geschichtsträchtiger Ort

Das pittoreske Dörfchen Limone liegt am nordwestlichen Ufer des Gardasees und ist berühmt für den Anbau von Zitrusfrüchten, insbesondere Zitronen (ital. „limone“). Entgegen der weitverbreiteten Meinung, dass der Ortsnamen auf den Zitronenanbau zurückginge, ist er vielmehr auf den keltischen Begriff „limo“ zurückzuführen, was „Ulme“ bedeutet.

Dank des milden Klimas in der gesamten Gegend rund um den Gardasee gedeiht auch in Limone eine typische mediterrane Vegetation mit Agaven, Oleandern, Palmen und Zypressen, jahrhundertealten Olivenbäumen und Zitruspflanzen. Unabhängig von der Herkunft des Namens ist die Zitrone zum Symbol für dieses bezaubernde Fischer- und Bauerndorf geworden. Limone ist heute einer der beliebtesten Ferienorte im Alto Garda, dem nördlichen Teil des Gardasees. Hier kann man noch die „Limonaie“ besichtigen, alte Gewächshäuser aus Stein und Holz, die errichtet wurden, um die empfindlichen Zitrusgewächse während der kältesten Monate zu schützen.

Mehr lesen

Limone am Gardasee zu Fuß entdecken

Ein Urlaub am Gardasee in Limone eignet sich hervorragend, um ganz entspannt über die lebhafte Hauptstraße zu bummeln, wo zahlreiche Bars, Eisdielen und Läden warten. Besonders reizvoll ist es auch, in den engen Gassen im pulsierenden Herzen dieses Dörfchens das wahre Limone zu entdecken.

Beim Spaziergang entlang der Steinhäuser mit Balkonen voller blühender Blumen erreicht man die kleine Chiesa di San Rocco, eine Kapelle aus dem 16. Jahrhundert mit einem schönen Panorama über das Dorf und den Gardasee. Von hier aus kann man die Seepromenade entlang bis zum charakteristischen kleinen Hafen weiterspazieren und in einem der typischen Restaurants einkehren, um Fischspezialitäten zu probieren.

Mehr lesen